Führung

Image

Sind Sie eine Führungskraft?

Ich vermute stark, dass Sie das sind, auch wenn Sie in ihrem Beruf vielleicht keine explizite Führungsverantwortung haben. Menschenführung ist ein alltäglicher und ein dynamischer Prozess. Sie tragen dazu bei, die Handlungen von Menschen auf ein Ziel auszurichten. Jede Art von Koordination von Handlungen von Menschen ist ein Akt der Führung. Eine der an den weitesten verbreiteten, expliziten Führungsrollen ist die Elternschaft.

Was nötig ist um zu führen

Führung von Menschen ist eine höchst verantwortungsvolle Aufgabe. Der erste Schritt zu einer guten Führungskraft ist es, sich dem bewusst zu werden. Führung bedarf notwendigerweise dreier Komponenten:

  •     Jemanden der führt und jemand der geführt wird.
  •     Ein Ziel
  •     Macht

    „Gute“ Führung ist also unter zwei Aspekten zu verstehen, einerseits gewährleistet gute Führung ein möglichst hohes Maß an Zielerreichung, andererseits als Nebenbedingung die Schonung bzw. Entwicklung der zur Verfügung stehenden Ressourcen. Da Führung eine soziale Tätigkeit ist sind diese Ressourcen Menschen, was bedeutet, dass Führung auch immer einen ethischen Aspekt hat. Dieser tritt sowohl bei der Auswahl oder Akzeptanz eines Ziels zu Tage, also auch in den für die Zielerreichung ausgewählten Mitteln.

    Im Führungscoaching geht es dementsprechend um eine Steigerung der Effizienz der Methoden der sozialen Beeinflussung und um die Reflexion der ethischen Aspekte. Führung steht oft im Spannungsfeld der nötigen Konsequenz die nötig ist um Ziele zu erreichen und der sozialen Verantwortung, den der Einsatz von Macht mit sich bringt.

    Es ist ein Fakt, dass Macht korrumpieren kann und es bedarf stetiger Reflexion und Selbstkontrolle um diesem Aspekt von Führung nicht zu erliegen. Dementsprechend gibt es viele kompetente Führungskräfte, die sich regelmäßig in Reflexionsprozesse im Rahmen einer Supervision begeben.

Kontaktinfo

gros@gros.at

c/o factor happiness Training & Beratung GmbH

+43 (0)1  997 19 19